Kreditgebühren Test

Kreditbearbeitungsgebühren sind rechtswidrig. Das berichtet auch die Fachzeitschrift Stiftung Warentest, die in einer Sonderausgabe die wichtigsten Fragen zum Thema beantwortet. Wenn ein potenzieller Kreditgeber Kreditgebühren verlangt, dann sollten Sie den Anbieter unbedingt überprüfen. Meist stecken hinter solchen Gebühren unseriöse Angebote. Aus diesem Grund empfehlen wir den Weg zu bekannten Kredit Banken und auch Testsiegern wie der Deutschen Postbank, die auch in unserem Kreditvergleich vertreten ist.

Hier können Sie beim Kreditvergleich die besten Konditionen ermitteln. Profitieren Sie von den exklusiven Tiefst-Zinsen, der kostenlosen & unverbindlichen Anfrage und nutzen die Sofort-Zusage & Sofort-Auszahlung. Sollte die Finanzierung über 120.000 Euro liegen, dann lohnt das Angebot.

Kredittest bei 24.000,00 Euro ohne Kreditgebühren

Das sind die besten Kredite in unserem Praxistest, die keine Kreditbearbeitungsgebühren verlangen:

  • Platz 01: 292,73 €: 4,71% eff. Jahreszins, 4,61% fester Sollzins p.a., Gesamtbetrag 28.127,19 €, mtl. Rate 334,85 €, solarisBank AG
  • Platz 02: 304,88 €: 3,28% eff. Jahreszins, 3,23% fester Sollzins p.a., Gesamtbetrag 26.849,06 €, mtl. Rate 319,63 €, Sberbank
  • Platz 03: 305,19 €: 3,19% eff. Jahreszins, 3,14% fester Sollzins p.a., Gesamtbetrag 26.769,32 €, mtl. Rate 318,68 €, SWK Bank
  • Platz 04: 305,71 €: 3,76% eff. Jahreszins, 3,70% fester Sollzins p.a., Gesamtbetrag 27.275,76 €, mtl. Rate 324,71 €, Bank of Scotland
  • Platz 05: 306,02 €: 4,19% eff. Jahreszins, 4,11% fester Sollzins p.a., Gesamtbetrag 27.660,02 €, mtl. Rate 329,29 €, Oyak Anker Bank
  • Platz 06: 306,12 €: 2,80% eff. Jahreszins, 2,76% fester Sollzins p.a., Gesamtbetrag 26.424,76 €, mtl. Rate 314,58 €, Santander Consumer Bank
  • Platz 07: 306,12 €: 4,99% eff. Jahreszins, 4,88% fester Sollzins p.a., Gesamtbetrag 28.379,84 €, mtl. Rate 337,86 €, Creditplus Bank
  • Platz 08: 306,12 €: 4,15% eff. Jahreszins, 4,07% fester Sollzins p.a., Gesamtbetrag 27.624,20 €, mtl. Rate 328,86 €, Barclaycard
  • Platz 09: 310,92 €: 3,10% eff. Jahreszins, 3,06% fester Sollzins p.a., Gesamtbetrag 26.689,66 €, mtl. Rate 317,73 €, Targobank
  • Platz 10: 311,12 €: 3,78% eff. Jahreszins, 3,71% fester Sollzins p.a., Gesamtbetrag 27.293,59 €, mtl. Rate 324,92 €, Postbank
  • Platz 11: 311,33 €: 3,75% eff. Jahreszins, 3,69% fester Sollzins p.a., Gesamtbetrag 27.266,85 €, mtl. Rate 324,61 €, SKG Bank
  • Platz 12: 315,63 €: 3,99% eff. Jahreszins, 3,91% fester Sollzins p.a., Gesamtbetrag 27.481,06 €, mtl. Rate 327,16 €, Norisbank
  • Platz 13: 320,90 €: 10,90% eff. Jahreszins, 10,39% fester Sollzins p.a., Gesamtbetrag 33.876,26 €, mtl. Rate 403,29 €, Auxmoney
  • Platz 14: 321,85 €: 3,49% eff. Jahreszins, 3,44% fester Sollzins p.a., Gesamtbetrag 27.035,45 €, mtl. Rate 321,85 €, Deutsche Kredit Bank
  • Platz 15: 323,97 €: 3,69% eff. Jahreszins, 3,63% fester Sollzins p.a., Gesamtbetrag 27.213,39 €, mtl. Rate 323,97 €, ING DiBa
  • Platz 16: 324,50 €: 3,74% eff. Jahreszins, 3,68% fester Sollzins p.a., Gesamtbetrag 27.257,93 €, mtl. Rate 324,50 €, PSD Bank
  • Platz 17: 324,61 €: 5,35% eff. Jahreszins, 5,22% fester Sollzins p.a., Gesamtbetrag 28.705,81 €, mtl. Rate 341,74 €, DSL Bank
  • Platz 18: 335,92 €: 7,94% eff. Jahreszins, 7,66% fester Sollzins p.a., Gesamtbetrag 31.086,30 €, mtl. Rate 370,08 €, Fidor Bank

Erfahren Sie mehr zum Urteil und erfahren, welche Konditionen der und Co zu bieten haben und wie viel Geld Sie zurückfordern können.

Unsere Partner vergleichen

Kreditwiderruf Test

Kreditbearbeitungsgebühren sind laut Stiftung Warentest rechtswidrig

Auch die Stiftung Warentest hat das Thema Kreditbearbeitungsgebühren aufgegriffen. Dabei haben die TesterInnen berichtet, dass Banken, die eine solche Gebühr verlangt hatten, zur Erstattung verpflichtet sind. Das gilt nicht nur bei Privatkrediten für Verbraucher, sondern eben auch für Unternehmer. Die Erstattungsforderungen verjähren üblicherweise erst nach drei Jahren nach dem Endes des Jahres, in dem die Kreditgebühren verlangt worden sind. Durchsetzbar sind aber auch Anforderungen, wenn der Kredit noch nicht getilgt worden ist.

Wichtige Fragen, die auf Finanztest beantwortet werden:

  • Abschlussgebühren von Bausparverträgen
    Gebühren für Förderkredite der Landes- oder Investitions­banken
    Gebühren für von Banken und Sparkassen
    Gebühren für Kredite von Unternehmen und Freiberuflern
    Konto­führungs­gebühren für das Darlehens­konto und Schätz­kosten
    Verjährung der Erstattungs­forderung
    Sind Kredit­bearbeitungs­gebühren über­haupt gezahlt worden
    Verjährte Erstattungs­forderungen durch­setzen, wenn Kredit nicht getilgt wurde
    Zinsen – ist die Bank verpflichtet Zinsen zu zahlen
    Vorgehen
    Verjährung stoppen
    Keine Unterlagen zum Kredit V
    Vorzeitige Ablösung

Preisangabenverordnung (PAngV) § 6 Verbraucherdarlehen laut gesetze-im-internet.de/pangv/__6.html

„(1) Wer Verbrauchern gewerbs- oder geschäftsmäßig oder wer ihnen regelmäßig in sonstiger Weise den Abschluss von Verbraucherdarlehen im Sinne des § 491 des Bürgerlichen Gesetzbuchs anbietet, hat als Preis die nach den Absätzen 2 bis 6 und 8 berechneten Gesamtkosten des Verbraucherdarlehens für den Verbraucher, ausgedrückt als jährlicher Prozentsatz des Nettodarlehensbetrags, soweit zutreffend, einschließlich der Kosten gemäß Absatz 3 Satz 2 Nummer 1, anzugeben und als effektiven Jahreszins zu bezeichnen.
(2) Der anzugebende effektive Jahreszins gemäß Absatz 1 ist mit der in der Anlage angegebenen mathematischen Formel und nach den in der Anlage zugrunde gelegten Vorgehensweisen zu berechnen. Bei der Berechnung des effektiven Jahreszinses wird von der Annahme ausgegangen, dass der Verbraucherdarlehensvertrag für den vereinbarten Zeitraum gilt und dass Darlehensgeber und Verbraucher ihren Verpflichtungen zu den im Verbraucherdarlehensvertrag niedergelegten Bedingungen und Terminen nachkommen.
(3) In die Berechnung des anzugebenden effektiven Jahreszinses sind als Gesamtkosten die vom Verbraucher zu entrichtenden Zinsen und alle sonstigen Kosten einschließlich etwaiger Vermittlungskosten einzubeziehen, die der Verbraucher im Zusammenhang mit dem Verbraucherdarlehensvertrag zu entrichten hat und die dem Darlehensgeber bekannt sind. Zu den sonstigen Kosten gehören:
1.
Kosten für die Eröffnung und Führung eines spezifischen Kontos, Kosten für die Verwendung eines Zahlungsmittels, mit dem sowohl Geschäfte auf diesem Konto getätigt als auch Verbraucherdarlehensbeträge in Anspruch genommen werden können, sowie sonstige Kosten für Zahlungsgeschäfte, wenn die Eröffnung oder Führung eines Kontos Voraussetzung dafür ist, dass das Verbraucherdarlehen überhaupt oder nach den vorgesehenen Vertragsbedingungen gewährt wird;
2.
Kosten für die Immobilienbewertung, sofern eine solche Bewertung für die Gewährung des Verbraucherdarlehens erforderlich ist.
(4) Nicht in die Berechnung der Gesamtkosten einzubeziehen sind, soweit zutreffend:
1.
Kosten, die vom Verbraucher bei Nichterfüllung seiner Verpflichtungen aus dem Verbraucherdarlehensvertrag zu tragen sind;
2.
Kosten für solche Versicherungen und für solche anderen Zusatzleistungen, die keine Voraussetzung für die Verbraucherdarlehensvergabe oder für die Verbraucherdarlehensvergabe zu den vorgesehenen Vertragsbedingungen sind;
3.
Kosten mit Ausnahme des Kaufpreises, die vom Verbraucher beim Erwerb von Waren oder Dienstleistungen unabhängig davon zu tragen sind, ob es sich um ein Bar- oder Verbraucherdarlehensgeschäft handelt;
4.
Gebühren für die Eintragung der Eigentumsübertragung oder der Übertragung eines grundstücksgleichen Rechts in das Grundbuch;
5.
Notarkosten.
(5) Ist eine Änderung des Zinssatzes oder sonstiger in die Berechnung des anzugebenden effektiven Jahreszinses einzubeziehender Kosten vorbehalten und ist ihre zahlenmäßige Bestimmung im Zeitpunkt der Berechnung des anzugebenden effektiven Jahreszinses nicht möglich, so wird bei der Berechnung von der Annahme ausgegangen, dass der Sollzinssatz und die sonstigen Kosten gemessen an der ursprünglichen Höhe fest bleiben und bis zum Ende des Verbraucherdarlehensvertrags gelten.
(6) Erforderlichenfalls ist bei der Berechnung des anzugebenden effektiven Jahreszinses von den in der Anlage niedergelegten Annahmen auszugehen.
(7) Ist der Abschluss eines Vertrags über die Inanspruchnahme einer Nebenleistung, insbesondere eines Versicherungsvertrags oder allgemein einer Mitgliedschaft, zwingende Voraussetzung dafür, dass das Verbraucherdarlehen überhaupt oder nach den vorgesehenen Vertragsbedingungen gewährt wird, und können die Kosten der Nebenleistung nicht im Voraus bestimmt werden, so ist in klarer, eindeutiger und auffallender Art und Weise darauf hinzuweisen,
1.
dass eine Verpflichtung zum Abschluss des Vertrages über die Nebenleistung besteht und
2.
wie hoch der effektive Jahreszins des Verbraucherdarlehens ist.
(8) Bei Bauspardarlehen ist bei der Berechnung des anzugebenden effektiven Jahreszinses davon auszugehen, dass im Zeitpunkt der Verbraucherdarlehensauszahlung das vertragliche Mindestsparguthaben angespart ist. Von der Abschlussgebühr ist im Zweifel lediglich der Teil zu berücksichtigen, der auf den Verbraucherdarlehensanteil der Bausparvertragssumme entfällt. Bei Verbraucherdarlehen, die der Vor- oder Zwischenfinanzierung von Leistungen einer Bausparkasse aus Bausparverträgen dienen und deren preisbestimmende Faktoren bis zur Zuteilung unveränderbar sind, ist als Laufzeit von den Zuteilungsfristen auszugehen, die sich aus der Zielbewertungszahl für Bausparverträge gleicher Art ergeben. Bei vor- oder zwischenfinanzierten Bausparverträgen gemäß Satz 3 ist für das Gesamtprodukt aus Vor- oder Zwischenfinanzierungsdarlehen und Bausparvertrag der effektive Jahreszins für die Gesamtlaufzeit anzugeben.“

Abschluss des Kreditvertrags und Rückerstattung der Darlehensgebühren

Ein Anspruch auf Rückerstattung besteht leider nicht mehr in jedem Fall. Eine Verjährung auf Rückerstattung der Kreditegebühren gibt es: 2004 oder früher, 2004 bis 2011, 2013 und 2016. Bei 2014 bis heute besteht eine Erstattung bis jeweils drei Jahre nach Kreditabschluss. So sollten Verträge, die eine Gebühr zum Inhalt haben, unbedingt rechtlich geprüft werden. Erfahren Sie hier mehr zu den Wohnmobilkrediten.

Urteil vom 8. November 2016 – BGH XI ZR 552/15 Bundesgerichtshof entscheidet zu Formularklauseln über Darlehensgebühren in Bausparverträgen

„Der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass eine vorformulierte Bestimmung über eine „Darlehensgebühr“ in Höhe von 2 Prozent der Darlehenssumme in Bausparverträgen zwischen Verbrauchern und Unternehmern unwirksam ist.

Sachverhalt:

Von den ursprünglich terminierten drei Verfahren zur Zulässigkeit von Darlehensgebühren in Bausparverträgen (vgl. dazu die Pressemitteilung Nr. 155/16) war nach Rücknahme von zwei Revisionen noch das Verfahren XI ZR 552/15 zu entscheiden. In dieser Sache klagt ein Verbraucherschutzverband, der als qualifizierte Einrichtung gemäß § 4 UKlaG eingetragen ist. Er wendet sich mit der Unterlassungsklage nach § 1 UKlaG gegen eine in den Allgemeinen Bedingungen für Bausparverträge (ABB) der beklagten Bausparkasse enthaltene Klausel, wonach mit Beginn der Auszahlung des Bauspardarlehens eine „Darlehensgebühr“ in Höhe von 2 Prozent des Bauspardarlehens fällig und dem Bauspardarlehen zugeschlagen wird (§ 10 ABB)*. Der Kläger ist der Ansicht, die angegriffene Klausel verstoße gegen § 307 BGB**, und nimmt die Beklagte darauf in Anspruch, die Verwendung der Klausel gegenüber Verbrauchern zu unterlassen.“

Damit hat auch der BGH entschieden, dass die Gebühren für Kredit unzulässig sind.

Quelle: http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=pm&Datum=2016&Sort=3&nr=76422&pos=2&anz=200

24.500,00 Euro Kreditrechner

Ihre Eingaben:
Darlehensbetrag: 24.500,00 Euro
Sollzinssatz: 2,00 %
Jährlicher Effektivzins (PAngV): 2,02 %
Ratenhöhe: 102,08 Euro
Auszahlungsdatum: Ende Dezember 2018
Sollzinsbindung: 10 Jahre 0 Monate
Tilgung: 3,00 %
Ratenzahlung: monatlich
Während der Sollzinsbindung:
Summe der Ratenzahlungen: 12.249,60 Euro
enthaltene Zinsleistungen: 4.121,00 Euro
erbrachte Tilgungsleistungen: 8.128,60 Euro
darin enthaltene Sondertilgungen: 0,00 Euro
Restschuld: 16.371,40 Euro
Gesamtlaufzeit bei neuem Sollzinssatz nach der Sollzinsbindung von 5,00 % 20 Jahre 11 Monate
Monatsende Ratenhöhe Zinsanteil Tilgungsanteil Restschuld
30.12.2018 0,00 Euro -24.500,00 Euro
30.01.2019 102,08 Euro 40,83 Euro 61,25 Euro -24.438,75 Euro
30.02.2019 102,08 Euro 40,73 Euro 61,35 Euro -24.377,40 Euro
30.03.2019 102,08 Euro 40,63 Euro 61,45 Euro -24.315,95 Euro
30.04.2019 102,08 Euro 40,53 Euro 61,55 Euro -24.254,40 Euro
30.05.2019 102,08 Euro 40,42 Euro 61,66 Euro -24.192,74 Euro
30.06.2019 102,08 Euro 40,32 Euro 61,76 Euro -24.130,98 Euro
30.07.2019 102,08 Euro 40,22 Euro 61,86 Euro -24.069,12 Euro
30.08.2019 102,08 Euro 40,12 Euro 61,96 Euro -24.007,16 Euro
30.09.2019 102,08 Euro 40,01 Euro 62,07 Euro -23.945,09 Euro
30.10.2019 102,08 Euro 39,91 Euro 62,17 Euro -23.882,92 Euro
30.11.2019 102,08 Euro 39,80 Euro 62,28 Euro -23.820,64 Euro
30.12.2019 102,08 Euro 39,70 Euro 62,38 Euro -23.758,26 Euro
30.01.2020 102,08 Euro 39,60 Euro 62,48 Euro -23.695,78 Euro
30.02.2020 102,08 Euro 39,49 Euro 62,59 Euro -23.633,19 Euro
30.03.2020 102,08 Euro 39,39 Euro 62,69 Euro -23.570,50 Euro
30.04.2020 102,08 Euro 39,28 Euro 62,80 Euro -23.507,70 Euro
30.05.2020 102,08 Euro 39,18 Euro 62,90 Euro -23.444,80 Euro
30.06.2020 102,08 Euro 39,07 Euro 63,01 Euro -23.381,79 Euro
30.07.2020 102,08 Euro 38,97 Euro 63,11 Euro -23.318,68 Euro
30.08.2020 102,08 Euro 38,86 Euro 63,22 Euro -23.255,46 Euro
30.09.2020 102,08 Euro 38,76 Euro 63,32 Euro -23.192,14 Euro
30.10.2020 102,08 Euro 38,65 Euro 63,43 Euro -23.128,71 Euro
30.11.2020 102,08 Euro 38,55 Euro 63,53 Euro -23.065,18 Euro
30.12.2020 102,08 Euro 38,44 Euro 63,64 Euro -23.001,54 Euro
30.01.2021 102,08 Euro 38,34 Euro 63,74 Euro -22.937,80 Euro
30.02.2021 102,08 Euro 38,23 Euro 63,85 Euro -22.873,95 Euro
30.03.2021 102,08 Euro 38,12 Euro 63,96 Euro -22.809,99 Euro
30.04.2021 102,08 Euro 38,02 Euro 64,06 Euro -22.745,93 Euro
30.05.2021 102,08 Euro 37,91 Euro 64,17 Euro -22.681,76 Euro
30.06.2021 102,08 Euro 37,80 Euro 64,28 Euro -22.617,48 Euro
30.07.2021 102,08 Euro 37,70 Euro 64,38 Euro -22.553,10 Euro
30.08.2021 102,08 Euro 37,59 Euro 64,49 Euro -22.488,61 Euro
30.09.2021 102,08 Euro 37,48 Euro 64,60 Euro -22.424,01 Euro
30.10.2021 102,08 Euro 37,37 Euro 64,71 Euro -22.359,30 Euro
30.11.2021 102,08 Euro 37,27 Euro 64,81 Euro -22.294,49 Euro
30.12.2021 102,08 Euro 37,16 Euro 64,92 Euro -22.229,57 Euro
30.01.2022 102,08 Euro 37,05 Euro 65,03 Euro -22.164,54 Euro
30.02.2022 102,08 Euro 36,94 Euro 65,14 Euro -22.099,40 Euro
30.03.2022 102,08 Euro 36,83 Euro 65,25 Euro -22.034,15 Euro
30.04.2022 102,08 Euro 36,72 Euro 65,36 Euro -21.968,79 Euro
30.05.2022 102,08 Euro 36,61 Euro 65,47 Euro -21.903,32 Euro
30.06.2022 102,08 Euro 36,51 Euro 65,57 Euro -21.837,75 Euro
30.07.2022 102,08 Euro 36,40 Euro 65,68 Euro -21.772,07 Euro
30.08.2022 102,08 Euro 36,29 Euro 65,79 Euro -21.706,28 Euro
30.09.2022 102,08 Euro 36,18 Euro 65,90 Euro -21.640,38 Euro
30.10.2022 102,08 Euro 36,07 Euro 66,01 Euro -21.574,37 Euro
30.11.2022 102,08 Euro 35,96 Euro 66,12 Euro -21.508,25 Euro
30.12.2022 102,08 Euro 35,85 Euro 66,23 Euro -21.442,02 Euro
30.01.2023 102,08 Euro 35,74 Euro 66,34 Euro -21.375,68 Euro
30.02.2023 102,08 Euro 35,63 Euro 66,45 Euro -21.309,23 Euro
30.03.2023 102,08 Euro 35,52 Euro 66,56 Euro -21.242,67 Euro
30.04.2023 102,08 Euro 35,40 Euro 66,68 Euro -21.175,99 Euro
30.05.2023 102,08 Euro 35,29 Euro 66,79 Euro -21.109,20 Euro
30.06.2023 102,08 Euro 35,18 Euro 66,90 Euro -21.042,30 Euro
30.07.2023 102,08 Euro 35,07 Euro 67,01 Euro -20.975,29 Euro
30.08.2023 102,08 Euro 34,96 Euro 67,12 Euro -20.908,17 Euro
30.09.2023 102,08 Euro 34,85 Euro 67,23 Euro -20.840,94 Euro
30.10.2023 102,08 Euro 34,73 Euro 67,35 Euro -20.773,59 Euro
30.11.2023 102,08 Euro 34,62 Euro 67,46 Euro -20.706,13 Euro
30.12.2023 102,08 Euro 34,51 Euro 67,57 Euro -20.638,56 Euro
30.01.2024 102,08 Euro 34,40 Euro 67,68 Euro -20.570,88 Euro
30.02.2024 102,08 Euro 34,28 Euro 67,80 Euro -20.503,08 Euro
30.03.2024 102,08 Euro 34,17 Euro 67,91 Euro -20.435,17 Euro
30.04.2024 102,08 Euro 34,06 Euro 68,02 Euro -20.367,15 Euro
30.05.2024 102,08 Euro 33,95 Euro 68,13 Euro -20.299,02 Euro
30.06.2024 102,08 Euro 33,83 Euro 68,25 Euro -20.230,77 Euro
30.07.2024 102,08 Euro 33,72 Euro 68,36 Euro -20.162,41 Euro
30.08.2024 102,08 Euro 33,60 Euro 68,48 Euro -20.093,93 Euro
30.09.2024 102,08 Euro 33,49 Euro 68,59 Euro -20.025,34 Euro
30.10.2024 102,08 Euro 33,38 Euro 68,70 Euro -19.956,64 Euro
30.11.2024 102,08 Euro 33,26 Euro 68,82 Euro -19.887,82 Euro
30.12.2024 102,08 Euro 33,15 Euro 68,93 Euro -19.818,89 Euro
30.01.2025 102,08 Euro 33,03 Euro 69,05 Euro -19.749,84 Euro
30.02.2025 102,08 Euro 32,92 Euro 69,16 Euro -19.680,68 Euro
30.03.2025 102,08 Euro 32,80 Euro 69,28 Euro -19.611,40 Euro
30.04.2025 102,08 Euro 32,69 Euro 69,39 Euro -19.542,01 Euro
30.05.2025 102,08 Euro 32,57 Euro 69,51 Euro -19.472,50 Euro
30.06.2025 102,08 Euro 32,45 Euro 69,63 Euro -19.402,87 Euro
30.07.2025 102,08 Euro 32,34 Euro 69,74 Euro -19.333,13 Euro
30.08.2025 102,08 Euro 32,22 Euro 69,86 Euro -19.263,27 Euro
30.09.2025 102,08 Euro 32,11 Euro 69,97 Euro -19.193,30 Euro
30.10.2025 102,08 Euro 31,99 Euro 70,09 Euro -19.123,21 Euro
30.11.2025 102,08 Euro 31,87 Euro 70,21 Euro -19.053,00 Euro
30.12.2025 102,08 Euro 31,76 Euro 70,32 Euro -18.982,68 Euro
30.01.2026 102,08 Euro 31,64 Euro 70,44 Euro -18.912,24 Euro
30.02.2026 102,08 Euro 31,52 Euro 70,56 Euro -18.841,68 Euro
30.03.2026 102,08 Euro 31,40 Euro 70,68 Euro -18.771,00 Euro
30.04.2026 102,08 Euro 31,29 Euro 70,79 Euro -18.700,21 Euro
30.05.2026 102,08 Euro 31,17 Euro 70,91 Euro -18.629,30 Euro
30.06.2026 102,08 Euro 31,05 Euro 71,03 Euro -18.558,27 Euro
30.07.2026 102,08 Euro 30,93 Euro 71,15 Euro -18.487,12 Euro
30.08.2026 102,08 Euro 30,81 Euro 71,27 Euro -18.415,85 Euro
30.09.2026 102,08 Euro 30,69 Euro 71,39 Euro -18.344,46 Euro
30.10.2026 102,08 Euro 30,57 Euro 71,51 Euro -18.272,95 Euro
30.11.2026 102,08 Euro 30,45 Euro 71,63 Euro -18.201,32 Euro
30.12.2026 102,08 Euro 30,34 Euro 71,74 Euro -18.129,58 Euro
30.01.2027 102,08 Euro 30,22 Euro 71,86 Euro -18.057,72 Euro
30.02.2027 102,08 Euro 30,10 Euro 71,98 Euro -17.985,74 Euro
30.03.2027 102,08 Euro 29,98 Euro 72,10 Euro -17.913,64 Euro
30.04.2027 102,08 Euro 29,86 Euro 72,22 Euro -17.841,42 Euro
30.05.2027 102,08 Euro 29,74 Euro 72,34 Euro -17.769,08 Euro
30.06.2027 102,08 Euro 29,62 Euro 72,46 Euro -17.696,62 Euro
30.07.2027 102,08 Euro 29,49 Euro 72,59 Euro -17.624,03 Euro
30.08.2027 102,08 Euro 29,37 Euro 72,71 Euro -17.551,32 Euro
30.09.2027 102,08 Euro 29,25 Euro 72,83 Euro -17.478,49 Euro
30.10.2027 102,08 Euro 29,13 Euro 72,95 Euro -17.405,54 Euro
30.11.2027 102,08 Euro 29,01 Euro 73,07 Euro -17.332,47 Euro
30.12.2027 102,08 Euro 28,89 Euro 73,19 Euro -17.259,28 Euro
30.01.2028 102,08 Euro 28,77 Euro 73,31 Euro -17.185,97 Euro
30.02.2028 102,08 Euro 28,64 Euro 73,44 Euro -17.112,53 Euro
30.03.2028 102,08 Euro 28,52 Euro 73,56 Euro -17.038,97 Euro
30.04.2028 102,08 Euro 28,40 Euro 73,68 Euro -16.965,29 Euro
30.05.2028 102,08 Euro 28,28 Euro 73,80 Euro -16.891,49 Euro
30.06.2028 102,08 Euro 28,15 Euro 73,93 Euro -16.817,56 Euro
30.07.2028 102,08 Euro 28,03 Euro 74,05 Euro -16.743,51 Euro
30.08.2028 102,08 Euro 27,91 Euro 74,17 Euro -16.669,34 Euro
30.09.2028 102,08 Euro 27,78 Euro 74,30 Euro -16.595,04 Euro
30.10.2028 102,08 Euro 27,66 Euro 74,42 Euro -16.520,62 Euro
30.11.2028 102,08 Euro 27,53 Euro 74,55 Euro -16.446,07 Euro
30.12.2028 102,08 Euro 27,41 Euro 74,67 Euro -16.371,40 Euro

Unsere Partner vergleichen